Sonntag, 22. Juni 2014

Neuseeländische Sprichwörter

Sprichworte aus Neuseeland


_ Alles Unglück in der Welt geschieht nur, weil einer mehr tut als er muss.

_ Alte Kanus können wiederhergestellt werden, aber Jugend und Schönheit nicht.

_ Das Land ist eine Mutter, die niemals stirbt.

_ Der Umsichtige schifft sich ein, wenn das Meer ruhig ist - der Unbesonnene, wenn es stürmisch ist.

_ Drehe dein Gesicht zur Sonne und die Schatten fallen hinter dich.

_ Du bist eingeladen, deinen Ärger, deine Unzufriedenheit und deine Fragen mitzubringen, aber wenn du gehst, nimm Frieden, Gutmütigkeit und Freundschaft mit.

_ Ein aktiver Mensch wird gesund bleiben, ein fauler wird krank werden.

_ Eine aktive Seele ist eine gesunde Seele.

_ Ein Haus voller Menschen wird mit verschiedenen Sichtweisen gefüllt.

_ Im Kanu sind wir alle ohne Ausnahme.

_ Ein Krieger stirbt im Kampf; Bergsteiger auf dem Felsen, aber ein Bauer stirbt an Altersschwäche.

_ Ein tapferer Mann, der Bäume besteigt, ist Nahrung für ihre Wurzeln.

_ Empfangene Liebe verlangt Liebe zurückzugeben.

_ Es gibt mehr als einen Weg, um ein Ziel zu erreichen.

_ Es ist der Oktopus, der sagt, dass Sitzen arbeiten ist.

_ Fülle den Korb des Wissens.

_ Gehe in das Tal unserer Vorfahren, lerne aus der Geschichte, und bestaunen die Schönheit.

_ Heirate einen Mann mit schwieligen Händen.

_ Ignoriere belanglose Angelegenheiten und richte die Bemühung auf wichtige Projekte.

_ Im Frieden sei treu; im Krieg tapfer.

_ Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger erscheint dir die Reise.

_ Kein Geschenk ist klein, wenn man es mit Liebe schenkt.

_ Mach dich nicht über einen kleinen Mann lustig, er kann so stark sein wie ein Baum.

_ Lass jemand anderes dein Lob singen.

_ Man schlägt, schneidet oder beleidigt einen Fluss nicht, man umsorgt ihn wie ein lebendiges Wesen.

_ Meine Sprache ist mein Erwachen, meine Sprache ist das Fenster zu meiner Seele.

_ Mit deinem Korb und meinen Korb werden die Menschen leben.

_ Nimm dir Zeit, um die Rosen des Lebens zu genießen.

_ Nur der Törichte besucht das Land der Kannibalen.

_ Obwohl es klein ist, ist es Jade.

_ Prahlerei während des Tages; bescheiden in der Nacht.

_ Sei ein Führer nicht ein Anhänger.

_ Sterbe nicht wie ein Oktopus, sterbe wie ein Hammerhai.

_ Strebe nach der höchsten Wolke, wenn du sie verpasst, triffst du einen hohen Berg.

_ Vergeude keine Zeit mit Menschen, die du nicht respektierst.

_ Viele Sterne können nicht von einer kleinen Wolke verdeckt werden.

_ Während der Mann aus dem Blickfeld verschwindet, bleibt das Land.

_ Wer in einem ruhigen Haus lebt, hat viel.

_ Wer nicht sucht, wird nicht finden.

_ Wie der Regen, der auf das Dach herunterprasselt, bewegen sich die Lippen der Frauen.

_ Zur Säzeit arbeitet man allein, zur Erntezeit sind die Freunde überall.


Sprichworte aus anderen Ländern


Schottische Sprichwörter
Sprichworte aus Neuseeland

Schwedische Sprichwörter


Vornamen aus Neuseeland


Die beliebtesten Vornamen aus Neuseeland

Tags: Neuseeländische Sprichwörter, Neuseeland, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, Neuseeländische Weisheiten, Maori Weisheiten

Schweizer Sprichwörter

Sprichworte aus der Schweiz


_ Alle Jahr ein Käs, gibt wenig Käs; alle Jahr ein Kind, gibt viel Kind.

_ Alles mag erkauft werden außer Zeit, Vater und Mutter.

_ Aprilschnee ist besser als Schafmist.

_ Bei einem Baum mit reifen Früchten reicht ein leichtes Schütteln.

_ Bei Unkraut gräbt man nicht nach der Wurzel.

_ Besser einen Schoppen zuviel gezahlt als einen zuviel getrunken.

_ Das beste Wappen in der Welt ist der Pflug im Ackerfeld.

_ Das Glück hat starke Beine.

_ Das Glück steht am Wege; der eine nimmt es, und der andere geht daran vorbei.

_ Das Heiraten gleicht einem Taubenhaus: Die drinnen sind, möchten wieder heraus.

_ Dem Gelde ist es gleich, wer es hat.

_ Dem einem kalbt sogar noch der Holzhackklotz.

_ Dem Weisen genügen wenige Worte.

_ Den Galgen hat man abg'schafft, die Schelmen sind geblieben.

_ Der Faulpelz und der Liederli sind Zwillingsbrüderli.

_ Der Gescheitere gibt nach, der Esel bleibt stehen.

_ Der Schnellere ist der Geschwindere.

_ Ein altes Haus ist den Rauch gewohnt.

_ Eine Frau, die gern wäscht, findet überall Wasser.

_ Eine Jungfrau, ein Auge und der Glaube lassen nicht gern mit sich scherzen.

_ Ein Mädchen, das jätet, ist besser als eins, das betet.

_ Ein magerer Vergleich ist besser als ein fetter Prozess.

_ Es fällt kein Süßapfel vom Sauerapfelbaum.

_ Es gibt nichts, was es nicht gibt.

_ Es ist leichter zu kritisieren, als es besser zu machen.

_ Fragen darf man, wenn man die Antwort nicht scheut.

_ Frage zehn Brauer und du erhältst elf Meinungen.

_ Hast du genug und Überfluss, denk' auch an den, der darben muss.

_ Kleine Bienen stechen auch.

_ Lobt der Trottel, so tut der Narr.

_ Manchmal muss man still sein, um gehört zu werden.

_ Man kann den Hunden das Bellen nicht verbieten.

_ Man soll nicht fliegen, ehe man Federn hat.

 _Solange der Baum blüht, kann er auch Frucht tragen.

_ Tee, Kaffee und Leckerli Bringen den Bürger ums Äckerli.

_ Was hilft es, wenn man einen goldenen Galgen hat, und muss doch daran hängen.

_ Was man nicht tun kann, tut die Zeit.

_ Wenn der Bauch voll ist sind die Kirschen bitter.

_ Wenn der Kopf ein Narr ist, so muss es der ganze Leib entgelten.

_ Wer einer Katze etwas antut, wird vom Hagel heimgesucht.

_ Wer eines Hinkenden spotten will, muss selbst gerade sein.

_ Wer Katzen nicht mag, muss mit einem verregneten Hochzeitstag rechnen.

_ Wer Krieg predigt, ist des Teufels Feldprediger.

_ Wer zum Esel geboren ist, kommt nicht aufs Roß.

_ Wo es der Brauch ist, da legt man die Kuh ins Bett.

_ Zeit ist am wertvollsten, wenn man sie nicht hat.


Sprichworte aus anderen Ländern


Argentinische Sprichwörter
Sprichworte aus der Schweiz

Armenische Sprichwörter


Vornamen aus der Schweiz


Die beliebtesten Vornamen aus der Schweiz


Tags: Schweizer Sprichwörter, Schweiz, Sprichwörter

Afghanische Sprichwörter

Sprichworte aus Afghanistan

 

_ Gott liebt die Wahrheit.

_ Liebe braucht keine Schönheit.

_ Charakter ist die beste Visitenkarte.

_ Charakter lernt man von charakterlosen.

_ Im Dunkel siehst du deinen Schatten nicht.

_ Wasser kann man nicht mit dem Schwert teilen.

_ Einen Esel kannst du nach Mekka schicken, zurück kommt wieder ein Esel.

_ Wer Gold hat, der bittet nicht.

_ Bildung ist die beste Schönheit eines Menschen.

_ Ein Vater kann zehn Kinder ernähren, zehn Kinder nicht einen Vater.

_ Was weiss ein Esel von morgen.

_ Schlafende können keine Schlafenden wecken.

_ Wer Elefanten kauft, der muss ein Elefantenhaus haben.

_ Ein mobiler Esel ist besser als ein unbeweglicher Mensch.

_ Verwandte bringen dich zum Weinen, Freunde zum Lachen.

_ Eine Ehe kann man verheimlichen, aber das Ramadanfest nicht.

_ Schweigen ist Gold, reden ist Kupfer.

_ Fische würden sprechen, wenn sie den Mund nicht voller Wasser hätten.

_ Rede nur, wenn du gefragt wirst.

_ Die eigene Dummheit liegt zwischen den Schultern.

_ Ein Mann ohne Frau ist wie ein Esel ohne Last.

_ Kamele würden arbeiten, wenn sie Hände hätten.

_ Über das Gehörte kannst du reden, über das Gesehene nicht.

_ Ein kluger Feind ist besser als ein dummer Verwandter.

_ In der eigenen Gasse sind Hunde Löwen.

_ Krieg wird mit ruhigem Verhalten gewonnen, nicht mit Gegenkrieg.

_ Füsse gehen dorthin, wohin das Herz geht.

_ Sauberkeit hat mit Armut nichts zu tun.

_ Vor Verwandten kann man sich retten, vor Nachbarn nicht.

_ Freunde findet man nicht im Traum.

_ Eine schlechte Ehefrau ist wie zu enge Schuhe.

_ Eine gute Ziege ist besser als eine schlechte Frau.

_ Wenn die Henne zu fett frisst, dann hört sie auf zu legen.

_ Wenn der Herr am Knochen nagt, was wird er seinem Hund geben?

_ Du kannst dein Leben verlieren aber nicht deine Heimat.

_ Wer um Mitternacht aufsteht, der ist ein Dieb oder verliebt.

_ In fremden Betten kann man nicht ausschlafen.

_ Ohne Verwandte kann man leben, ohne Freunde nicht.

_ Zu viele Schläge machen aus einem Esel kein Pferd.

_ Feuer kennt keine Freundschaft.

_ Wer im Frühling schläft, der kann im Winter nicht aufwachen.

_ Erst Bildung dann Heirat.

_ Wenn der Garten seinen Gärtner hat, hat der Fuchs seinen Gott.

_ Lieber zwei Rosinen als nur eine Dattel.

_ Mit Löwenbart spielen ist keine Heldentat.

_ Ein Mann ohne Frau ist wie eine Frau ohne Kind.

_ Verlasse dein Dorf, aber lass dich nicht von Deinem Dorf verlassen.

_ Wenn die Ameise von einem Ozean spricht, dann meint sie das Planschbecken.

_ Der Schmutz des einen Landes ist die Medizin des anderen.

_ Es gibt nichts Billiges ohne Grund und nichts Teueres ohne Wert.

_ Du atmest im Himmel, aber dein Gehirn ist bei deinen Füssen.

_ Wenn der Grundstein schief liegt, kann die Mauer nicht gerade werden.

_ Alte Frau ist Schmuck des Hauses, alter Mann ist Glück des Hauses.

_ Kein Betrug, kein Handel.

 _ Ohne Stamm keinen Stuhl.

 _ Ohne Druck kein Glück.

_ Beschwerden und Meckereien sind die Muskeln der Schwachen.

_ Er vergleicht seine Bedeutung mit dem Gewicht einer Elefantenlast.

_ Der Geiz des Vaters macht die Mutter verschwenderisch.

_ Der gleiche Esel, ein anderer Sattel.

_ Eine Waffe aus purem Gold kann nicht verletzen.

_ Wenn du Dir Kamele halten willst, dann sorge für eine genügend große Türe.

_ Wie das Gesicht, so die Ohrfeige.

_ Respektlose Menschen sind gefährlich.

_ Eine Sandale ist kein Schuh, eine Mütze ist kein Turban.

_ Im Laden des blinden Juweliers sind Rubine und Kieselsteine dasselbe.

_ Der Mensch ist hart wie ein Stein und zart wie eine Rose.

_ Eine Blume macht keinen Frühling.

_ Fremder Streit ist halbe Freude.

_ Katzen jagen keine Mäuse, um Gott zu gefallen.

_ Der Stock für den Bettler, der Hinweis für den Aristokraten.

_ Boden brennt dort, wo Feuer ist.

_ Dem Sänger zuhören, verbrennt das Essen.

_ Ein Mensch ohne Bildung ist wie ein Baum ohne Frucht.

_ Ein Esel denkt nicht an die Zukunft.

_ Lernen macht einige zum Mullah und andere zum Teufel.

_ Zusammen fliegen nur die Vögel, die gleichen Federn haben.

_ Fremdes Feuer ist kälter als Schnee.

_ Dummheit ist wie ein Bumerang, der zum Werfer zurückkehrt.

_ Zu Freunden Freund, zu Feinden Feind.

_ Du kannst jeden besiegen, wenn du goldene Pantoffeln hast.

_ Schwarze Hennen legen weisse Eier.

_ Bei zu vielen Hebammen wird das Kind krumm geboren.

_ Die Nacht mag schwarz sein, aber die Äpfel waren gezählt.

_ Schicksal ist nicht konkurrenzfähig.

_ Eigene Heimat ist wie eine duftende Blume.

_ Du kannst seine Leiche waschen, aber nicht seine Sünde.

_ Einen Goldenen Dolch sticht man nicht in den Bauch.

_ Nach dem Sturm folgt Regen.

_ Wer ein Tier zur Verantwortung zieht, ist selbst ein Tier.

_ Erprobtes testet man nicht.

_ Wer von Freundschaft träumt, der bleibt allein.

_ Alleinleben tötet die Liebe.

_ Alleingang bringt den Tod.

_ Während die Metzger diskutierten, fiel die Kuh tot um.

_ Die letzten Jahre des Lebens sind nur Quälerei.

_ Tote reden nicht.


Sprichwörter aus anderen Ländern


Argentinische SprichwörterAfghanische Sprichwörter

Finnische Sprichwörter

Tags: Afghanische Sprichwörter, Afghanistan, Sprichwörter, Sinnsprüche, Redewendungen

Erich Kästner Zitate

Zitate von Erich Kästner
Erich Kästner Zitate

Erich Kästner (1899-1974)

_ Entweder man lebt, oder man ist konsequent.

_ Der Humor ist der Regenschirm der Weisen.

_ Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.

_ Erst bei den Enkeln ist man dann so weit, dass man die Kinder ungefähr verstehen kann.

_ Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen.

_ Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.

_ An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.

_ Die ersten Menschen waren nicht die letzten Affen.

_ Bei Vorbildern ist es unwichtig, ob es sich dabei um einen großen toten Dichter, um Mahatma Gandhi oder um Onkel Fritz aus Braunschweig handelt, wenn es nur ein Mensch ist, der im gegebenen Augenblick ohne Wimpernzucken gesagt oder getan hat, wovor wir zögern.

_ Wenn ein Kolonialwarenhändler in seinem kleinen Laden so viele Dummheiten und Fehler machte wie die Staatsmänner und Generäle in ihren großen Ländern, wäre er in spätestens vier Wochen bankrott.

_ Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten, Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180 Grad drehbar.

_ Die Größe eines Menschen hängt nicht von der Größe seines Wirkungsfeldes ab.

_ Wenn man genug Geld hat, stellt sich der gute Ruf ganz von selbst ein.

_ Der Mensch soll lernen, nur die Ochsen büffeln.

_ Die Dummheiten wechseln, und die Dummheit bleibt.

_ Die deutsche Literatur ist einäugig. Das lachende Auge fehlt.

_ Indes sie forschten, röntgten, filmten, funkten, entstand von selbst die köstlichste Erfindung: der Umweg als die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten.

_ Je üppiger die Pläne blühen, um so verzwickter wird die Tat.

_ Die Erde ist ein gebildeter Stern mit sehr viel Wasserspülung.

Zitate anderer Autoren

Erich Kästner Zitate
Friedrich Nietzsche

Grace Kelly


Tags: Erich Kästner Zitate, Erich Kästner Zitat, Erich Kästner, Kästner Zitate, Zitate

Montag, 16. Juni 2014

Anne Frank Zitate

Anne Frank Zitate
Die schöne Anne 1942

Anne Frank Zitate

Annelies Marie Sara Frank (1929-1945)

_ Ich will nicht umsonst gelebt haben.

_ Solange es das noch gibt, diesen wolkenlosen blauen Himmel, darf ich nicht traurig sein.
 
_ Ein Mensch kann einsam sein, auch wenn er von vielen geliebt wird, wenn er nicht für Einen der 'Liebste' ist.

_ Niemand, der nicht schreibt, weiß, wie fein es ist, zu schreiben. Früher habe ich immer bedauert, nicht gut zeichnen zu können, aber nun bin ich überglücklich, daß ich wenigstens schreiben kann. Und wenn ich nicht genug Talent habe, um Zeitungsartikel oder Bücher zu schreiben, gut, dann kann ich es immer noch für mich selbst tun.

_ Es ist ein Wunder, daß ich all meine Hoffnungen noch nicht aufgegeben habe, denn sie erscheinen absurd und unerfüllbar. Doch ich halte daran fest, trotz allem, weil ich noch stets an das Gute im Menschen glaube.
Anne Frank Zitate
Jungphilosophin Anne

_ Ich muß dir wieder von einem Streit erzählen, aber zuvor will ich dir sagen, daß ich es gräßlich und unbegreiflich finde, wenn Erwachsene sich so schnell, so oft und über die kleinste Kleinigkeit erregen und streiten. Bisher dachte ich, daß nur Kinder sich zanken und daß es später nicht mehr vorkommt.

_ Niemand, der nicht schreibt, weiß, wie fein es ist, zu schreiben. Früher habe ich immer bedauert, nicht gut zeichnen zu können, aber nun bin ich überglücklich, daß ich wenigstens schreiben kann. Und wenn ich nicht genug Talent habe, um Zeitungsartikel oder Bücher zu schreiben, gut, dann kann ich es immer noch für mich selbst tun.

_ Wie schön und gut würden alle Menschen sein, wenn sie sich jeden Abend vor dem Einschlafen die Ereignisse des ganzen Tages vor Augen führten und überlegten, was gut und was schlecht gewesen ist.
Anne Frank Zitate
_ Ich will noch fortleben nach meinem Tode.

Anne Frank Zitate
Im Anfang war das Wort


Tags: Zitate, Anne Frank Zitate, Anne Frank

Sonntag, 15. Juni 2014

Australische Sprichwörter

Sprichworte aus Australien


_ Der Schlaf hat keinen Meister.

_ Zuviel Sonnenschein bringt Wüste.

_ Zu vieles Niedersitzen zerbricht die Hosen.

_ Die unbekannten Wege sind die Geschenke des Lebens.

_ Das Verlangen nach einem Ding ist größer als sein Wert.

_ Das Wetter zu verfluchen, ist sehr schlechte Landwirtschaft.

_ Gleichgültigkeit lässt Schiffe stranden.

_ Der Meister hat Erkältung und Kopfweh und seine Gesellen niesen.

_ Der schwarze Dieb stiehlt wenig, der weiße eine ganze Zuckerrohrplantage.

_ Die Wolken, die vorüberziehen, kann man sehen, aber nicht die vorbeiziehenden Gedanken.

_ Du schüttelst eines Mannes Hand, du schüttelst nicht sein Herz.

_ Eine Frau, die ihr Benehmen vergisst, ist schlimmer als zehn betrunkene Männer.

_ Eine Muschel zu Hause, draußen ein Papagei.

_ Einen Mann kennt man niemals, bis er eine Frau nimmt.

_ Ein guter Hirte schert seine Schafe, aber er zieht ihnen nicht das Fell über die Ohren.

_ Ein träger Mensch hat immer einen leeren Magen.

_ Es ist besser, du siehst etwas, als dass dich etwas sieht.


_ Frauen und das Land halten die Männer beschäftigt.
 
_ Es ist ein albern Schaf, das dem Wolf beichtet.

_ Es ist nicht gut, sich an einen Mann zu lehnen, denn er ist ein bewegliches Polster.

_ Gott gibt jedem Mann seinen Tag der Heiligkeit und jeder Frau ihren Tag der Teufelei.

_ Heirate unter Verwandten! Wenn Verdrießlichkeit entsteht, bleibt's in der Familie.

_ Helfe den Armen, damit sie nicht arm werden.

_ Hüte dich vor einem Entschluss, der andere fröhlich stimmt.

_ Je mehr du weißt, desto weniger brauchst du.

_ Jene, die ihre Träume verlieren, sind verloren.

_ Je größer der Hut, desto Unbedeutenderes darunter.

_ Je öfter du fragst, wie weit du zu gehen hast, desto länger scheint die Reise.

_ Liebe ist wie Nebel - auf allen Bergeshöhen.

_ Menschen essen alle Arten von Fischen, aber dem Hai machen sie einen Vorwurf daraus.

_ Nur der Schuh weiß, wenn der Strumpf ein Loch hat.

_ Regen lässt das Gras wachsen, Wein das Gespräch.

_ Schwere Drohung – schwache Muskeln.

_ Selbst der Habicht in der Luft und der Aal im Fluss können zusammentreffen.

_ Was Du heut' nicht musst besorgen, das verschieb' getrost auf morgen.

_ Wenn es keine Seufzer auf der Welt gäbe, würde die Welt steif werden.

_ Wer als erster geht, sammelt die Schätze ein.

_ Wer auf andere Schmutz wirft, macht seine Hände schmutzig.

_ Wer drei Hasen nachjagt, wird keinen fangen.

_ Wer in der Baumkrone ernten will, wird Futter für die Wurzeln.

_ Wer seine Träume verliert, verliert sich selbst.

_ Wirf nicht die leere Geldbörse fort.


_ Der billigste Weg, einem Mann in dieser Welt weiterzuhelfen, besteht darin, Blumen auf seinem Grabstein anzuhäufen.
 
_ Wir sind alle Besucher zu dieser Zeit an diesem Ort. Wir sind nur auf der Durchreise. Unser Ziel hier ist es, zu beobachten, zu lernen, zu wachsen, zu lieben ... und dann nach Hause zu kehren.

_ Wolken, die vorüberziehen, kann man sehen, aber nicht die vorüberziehenden Gedanken.

_ Die Kranken lachen nach dem Tode.



Sprichworte aus anderen Ländern


Englische Sprichwörter
australische Sprichworte

Estnische Sprichwörter

Vornamen aus Australien


Die beliebtesten Vornamen aus Australien


Tags: Australische Sprichwörter, Australien, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, Australische Weisheiten

Sigmund Freud Zitate

Zitate von Sigmund

Sigmund Freud (1856-1939)






Zitate anderer Autoren


Grace Kelly Zitate

Hannah Arendt Zitate



Tags: Zitate, Sigmund Freud Zitate, Sigmund Freud, Zitat Sigmund Freud, Zitat





Niederländische Sprichwörter

Sprichworte aus den Niederlanden


_ Alle Dinge lassen sich sagen, und Käse und Brot lassen sich essen.
Alle ding laat zich zeggen, en kaas en brood laten zich eten.

_ Aus dem Auge, aus dem Herzen.
Uit het oog, uit het hart.

_ Bellende Hunde beißen nicht.
Blaffende honden bijten niet.

_ Das Gras auf der anderen Seite des Hügels ist immer grüner.
Het gras aan de andere kant van de heuvel is altijd groener.

_ Das Hemd ist näher als die Jacke.
Het hemd is nader dan de rok.

_ Das Leben ist kein Rosinenbrötchen.
Het leven is geen zoete krentenbol.

_ Denk nach, bevor du anfängst.
Bezint, eer ge begint.

_ Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
De appel valt niet ver van de boom.

_ Der Stift ist stärker als das Schwert.
De pen is machtiger dan het zwaard.

_ Der Wunsch ist der Vater des Gedanken.
De wens is de vader van de gedachte.

_ Der Zweck heiligt die Mittel.
Het doel heiligt de middelen.

_ Die besten Steuerleute stehen immer am Ufer.
De beste stuurlui staan aan wal.

_ Die letzten Gewichte wiegen am schwersten.
De laatste loodjes wegen het zwaarst.

_ Ehrlich währt am längsten.
Eerlijk duurt het langst.

_ Eigener Herd ist Goldes wert.
Eigen haard is goud waard.

_ Ein Affe bleibt auch hässlich, wenn er einen goldenen Ring trägt.
Al draagt een aap een gouden ring, het is en blijft een lelijk ding.

_ Ein frohes Gesicht öffnet alle Herzen.
Een blij gezicht opent alle harten.

_ Einem Fuchs gehen Haare aus, aber nicht die Streiche.
Een vos verliest wel zijn haren maar niet zijn streken.

_ Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul.
Je moet een gegeven paard niet in de mond kijken.

_ Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Één zwaluw maakt nog geen zomer.

_ Ein fliegender Vogel hat immer mehr als ein sitzender.
Een vliegende vogel heeft altijd meer dan een zittende.

_ Ein freundliches Gesicht bringt überall Licht.
Een vriendelijk gezicht brengt overal licht.

_ Ein guter Anfang ist die halbe Arbeit.
Een goed begin is het halve werk.

_ Ein halbes Ei ist besser als eine leere Schale.
Een half ei is beter dan een lege dop.

_ Ein Krümel ist auch Brot.
Een kruimeltje is ook brood.

_ Ein verdorbener Apfel im Korb verdirbt das ganze gute Obst.
Een rotte appel in de mand, maakt al het gave fruit te schand.

_ Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
Het is niet alles goud wat er blinkt.

_ Faulheit ist des Teufels Kopfkissen.
Ledigheid is des duivels oorkussen.

_ Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Gedeelde smart is halve smart.

_ Hast und Eile sind selten gut.
Haast en spoed zijn zelden goed.

_ Hinter den Wolken scheint die Sonne.
Achter de wolken schijnt de zon.

_ Hohe Bäume fangen viel Wind.
Hoge bomen vangen veel wind.

_ Hohle Fässer klingen am lautesten.
Holle vaten klinken het hardst.

_ Ist die Lüge noch so schnell, die Wahrheit holt sie doch ein.
Al is de leugen nog zo snel, de waarheid achterhaalt hem wel.

_ Jung gelernt ist alt getan.
Jong geleerd is oud gedaan.

_ Keine Rose ohne Dornen.
Geen rozen zonder doornen.

_ Kleider machen Leute.
De kleren maken de man.

_ Kleine Töpfe haben große Henkel.
Kleine potjes hebben grote oren.

_ Köln und Aachen wurden nicht an einem Tag erbaut.
Keulen en Aken zijn niet op een dag gebouwd.

_ Lieber ein guter Nachbar als ein ferner Freund.
Beter een goede buur dan een verre vriend.

_ Lieber ein Vogel in der Hand, als zehn in der Luft.
Beter één vogel in de hand dan tien in de lucht.

_ Man muss mit den Rudern rudern, die man hat.
Je moet roeien met de riemen die je hebt.

_ Man soll keine schlafenden Hunde wecken.
Je moet geen slapende honden wakker maken.

_ Mit dem Hut in der Hand kommt man durch das ganze Land.
Met de hoed in de hand komt men door het ganse land.

_ Morgenstund hat Gold im Mund.
De morgenstond heeft goud in de mond.

_ Nach dem Saufen ist der Verstand sehr schlicht.
Na wat gepimpel, is de geest wat simpel.

_ Neue Besen kehren gut.
Nieuwe bezems vegen schoon.

_ Nicht alle sind Köche, die lange Messer tragen.
Het zijn niet allen koks die lange messen dragen.

_ Nicht geschossen ist immer daneben.
Niet geschoten, altijd mis.

_ Ost oder West, zu Hause ist es am besten.
Oost west, thuis best.

_ Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.
Spreken is zilver, zwijgen is goud.

_ Umsonst geht nur die Sonne auf.
Voor niets gaat de zon op.

_ Unter Blinden ist der Einäugige König.
In het land der blinden is éénoog koning.

_ Verschiebe nicht auf morgen, was du heute kannst besorgen.
Stel niet uit tot morgen, wat je vandaag kunt doen.

_ Vertrauen kommt zu Fuß und geht zu Pferd.
Vertrouwen komt te voet en gaat te paard.

_ Viele Hände machen die Arbeit leicht.
Vele handen maken licht werk.

_ Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.
Voorzichtigheid is de moeder van de porseleinkast.

_ Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht.
Wat de boer niet kent dat eet hij niet.

_ Was nützen Kerz' und Brill', wenn die Eul' nicht sehen will.
Wat baten kaars en bril, als den uil niet zienen wil.

_ Wem die Schuhe passen, soll sie sich anziehen.
Wie de schoen past, trekke hem aan.

_ Wenn das Wasser sinkt, bricht das Eis.
Als het water zakt, dan kraakt het ijs.

_ Wenn die Katze aus dem Haus ist, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
Als de kat van huis is, dansen de muizen op tafel.

_ Wenn die Not am größten, ist die Rettung am nächsten.
Als de nood het hoogste is, is de redding nabij.

_ Wenn ein Schaf über dem Damm ist, folgen die anderen.
Als er één schaap over de dam is, volgen er meer.

_ Wenn zwei Hunde um einen Knochen streiten, läuft der Dritte damit weg.
Als twee honden vechten om een been, loopt de derde er mee heen.

_ Wer als Zehner geboren ist, wird kein Viertelgulden.
Wie voor een dubbeltje geboren is, wordt nooit een kwartje.

_ Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.
Wie een kuil graaft voor een ander, valt er zelf in.

_ Wer das Kleine nicht ehrt, ist des Großen nicht wert.
Wie het kleine niet eert, is het grote niet weerd.

_ Wer Gutes tut, dem begegnet Gutes.
Wie goed doet, goed ontmoet.

_ Wer nicht hören will, muss fühlen.
Wie niet horen wil, moet voelen.

_ Wer schweigt, stimmt zu.
Wie zwijgt, stemt toe.

_ Wer sich den Arsch verbrennt, muss auf den Blasen sitzen.
Wie zijn billen brandt, moet op de blaren zitten.

_ Wer viel fordert, bekommt viel. Wer zu viel fordert, bekommt gar nichts.
Wie veel eist krijgt veel. Wie te veel eist krijgt niets.

_ Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
Wie wind zaait, zal storm oogsten.

_ Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.
Die het eerst komt, die het eerst maalt.

_ Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
Wie het laatst lacht, lacht het best.

_ Wessen Brot man isst, dessen Wort spricht man.
Wiens brood men eet, diens woord men spreekt.

_ Wie der Vater, so der Sohn.
Zo vader, zo zoon.

_ Wie der Wind weht, so weht sein Mäntelchen.
Zoals de wind waait, waait zijn jasje.

_ Wie der Wirt ist, so vertraut er seinen Gästen.
Zoals de waard is, vertrouwt hij zijn gasten.

_ Wie die Uhr zu Hause tickt, so tickt sie nirgends.
Zoals het klokje thuis tikt, tikt het nergens.

_ Wie es die Alten sungen, so zwitschern es die Jungen.
Zoals de ouden zongen, piepen de jongen.

_ Wie gewonnen, so zerronnen.
Zo gewonnen, zo geronnen.

_ Wisse, was du sagst, aber sag nicht alles, was du weißt.
Weet wat je zegt, maar zegt niet alles wat je weet.

_ Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Waar een wil is is een weg.

_ Wo Rauch ist, ist auch Feuer.
Waar rook is, is vuur.

_ Wovon das Herz voll ist, davon geht der Mund über.
Waar het hart vol van is, daar loopt de mond van over.



Sprichworte aus anderen Ländern

 

Rumänische Sprichwörter
Sprichworte aus den Niederlanden

Russische Sprichwörter


Vornamen aus den Niederlanden


Die beliebtesten Vornamen aus den Niederlanden


Tags: Niederländische Sprichwörter, Niederlande, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, Niederländische Weisheiten

Österreichische Sprichwörter

Sprichworte aus Österreich


_ Alles halb so wild.
Ois hoib so wüd.

_ Aufgewärmt ist nur ein Gulasch gut.
Aufgwärmt is nua a Gulasch guat.

_ Auf kranken Ziegen landen alle Fliegen.

_ Auch wenn es nicht hilft, so schadet es nicht.
Hüft's nix, so schodt's nix.

_ Besser ein wackeliger Stammtisch, als ein fester Arbeitsplatz.
Besser a woklada Staumtisch, ois a festa Orbeitsblotz.

_ Das letzte Hemd hat keine Taschen.
Des letzte Hemd hot kane Sackln.

_ Der Gescheitere gibt nach, der Dumme fällt in den Bach.
Der Gscheitere gibt noch, der Dumme foit in Boch.

_ Das letzte Auto ist immer ein Kombi.

_ Du flickst doch Reifen bei der Eisenbahn.
Du bist a Potschnpicker ba da Eisnbaun.

_ Es gibt nicht so viele Tage im Jahr, wie der Fuchs am Schweif Haare hat.
Es gibt ned so fü Tog im Joahr, ois wia da Fuchs aum Schwoaf hot Hoar.

_ Frisch gewagt ist halb gewonnen.

_ Gegen den Tod ist kein Kraut gewachsen.

_ Hochmut kommt vor dem Fall.

_ Iss warm und trinke kalt, dann wirst du hundert Jahre alt.

_ Ist der Berg auch noch so steil, a bisserl was geht allerweil.

_ Ist der Ruf nun mal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

_ Ist der Vater ein Kanarienvogel, wird der Sohn gelb.
Ist der Voda a Kanarie, wird da Bua gelb.

_ In da Not frisst da Bauer die Wurst a ohne Brot.

_ Knapp daneben ist auch vorbei.
Knopp daneb'n is a vorbei.

_ Kein Geld - Keine Musik.
Ka Göd - Ka Musi.

_ Lieber einen Bauch vom Trinken, als einen krummen Rücken vom Arbeiten.
Liaba an Bauch vom Saufen, ois an Buckel vom Orbeiten.

_ Nicht geschimpft ist auch gelobt.
Net gschimpft is a globt.

_ Schön blöd ist auch blöd.
Schen bled is a bled.

_ Meine Frau hat bei der Heirat wohl Pech gehabt.

_ Schlafende Hunde soll man nicht wecken.

_ Schuster bleib bei deinen Leisten.

_ Übermut tut selten gut.

_ Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Wos da Bau ned kennd, des frisst a ned.

_ Wer viel furzt, der braucht keinen Arzt.
Wer fü pforzt, der braucht koan Orzt.

_ Wenn das Wörtchen "Wenn" nicht wäre, wäre Kuhmist Butter.
Waun da "Waun" ned wa, daun wa da Kuahdreck a Budda.

_ Wird er König oder Pfaffe, immer bleibt der Aff‘ ein Affe.


Sprichworte aus anderen Ländern


Polnische Sprichwörter
Sprichworte aus Österreich

Portugiesische Sprichwörter


Vornamen aus Österreich


Die beliebtesten Vornamen aus Österreich


Tags: Österreichische Sprichwörter, Österreich, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, Österreichische Weisheiten

Philippinische Sprichwörter

Sprichworte von den Philippinen


_ Bevor du sprichst, denke siebenmal darüber nach.

_ Die, die etwas tun wollen, finden viele Wege. Die, die etwas nicht tun wollen, finden viele Entschuldigungen.

_ Ein Weiser schaut nicht auf seine Füße, sondern überlegt den nächsten Schritt.

_ Hebe deine Augen auf, und du wirst die Sterne sehen.

_ Leicht ist es, geboren zu werden, aber hart, ein Mensch zu werden.

_ Nicht deine Geschenke zählen, sondern deine Freundschaft.

_ Schönheit vergeht, ein guter Charakter bleibt bestehen.

_ Wenn du nichts Gutes über einen anderen zu sagen weißt, sage überhaupt nichts.

_ Wie hoch du auch fliegst, immer wirst du zur Erde fallen.


Sprichworte aus anderen Ländern


Russische Sprichwörter
Sprichworte von den Philippinen

Schottische Sprichwörter


Vornamen aus den Philippinen


Die beliebtesten Vornamen aus den Philippinen

Tags: Philippinische Sprichwörter, Philippinen, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, Philippinische Weisheiten

Rapper-Raupe Nimmersatt

Rapper-Raupe Nimmersatt

Raupe Nimmersatt hat den RAP für sich entdeckt © Eric Carle

Die kleine Rapper-Raupe Nimmersatt

rutscht nicht ab vom Blatt,

trotzdem ist es ganzschön glatt.


Die kleine Rapper-Raupe Nimmersatt

gibt nicht jedem Festschmaus statt,

aber beim Richtigen bin ich dann auch richtig

fett und platt,

und das in Berlin Buenos Aires,

meiner Stadt.
 Rapper-Raupe Nimmersatt



Tags: Raupe Nimmersatt, Rapper-Raupe Nimmersatt, Reim, Rap, Kinder-Uni

Donnerstag, 12. Juni 2014

Abschied von Frank Schirrmacher

Gedenken an Frank Schirrmacher


Heute den 12. Juni 2014 ist der FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher im Alter von gerade eimal 54 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben. Der familienfunk trauert um diesen großen Deutschen Intellektuellen und nimmt Abschied.


Danke für Deine zahlreichen Beiträge, Deine anregenden Kontroversen und das große Geschenk Deiner Anwesenheit.

Frank Schirrmacher
Frank Schirrmacher in Aktion © familienfunk


Tags: Frank Schirrmacher, Abschied, Trauer, FAZ

Mittwoch, 11. Juni 2014

Coco Chanel Zitate

Coco Chanel Zitate
Coco 1920

Zitate von Coco Chanel 

Gabrielle Chasnel (1883 - 1971)

_ Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.

_ Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben.

_ Ein Mann kann anziehen, was er will - er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau.

_ Die selbstsichere Frau verwischt nicht den Unterschied zwischen Mann und Frau - sie betont ihn.

_ Es sind nicht die Erfolge, aus denen man lernt, sondern die Fiaskos.

_ Weibliche Nacktheit muss man den Männern mit dem Teelöffel geben, nicht mit der Schöpfkelle.

_ Wenn du weißt, dass die meisten Männer wie Kinder sind, dann weißt du alles.

_ Verwechsle nicht die Freude am Gefallen mit dem Glück der Liebe.

_ Die Frauen müssen wieder lernen, die Männer auf das neugierig zu machen, was sie schon kennen.

_ Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht.

_ Zwei Dinge wird ein Mann niemals verstehen: das Geheimnis der Schöpfung und den Hut einer Frau.



Zitate anderer Power-Frauen


 Coco Chanel Zitatexxxx

xxxxx





Tags: Coco Chanel Zitate, Coco Chanel

Dienstag, 10. Juni 2014

Sonntag, 8. Juni 2014

Fußball WM 2014

Fußball WM 2014

Fußball WM 2014 in Brasilien © FIFA


Die Fußball WM 2014 wird bald beginnen und diesmal im großen, brasilianischen Amazonien - traumhaft! Wie stehen eigentlich die Wetten und welche Außenseiter sind gut im Kurs? Der Familien Funk tippt natürlich wieder einmal auf Argentinien. Aber auch Deutschland wäre als Fußballweltmeister 2014 extrem grandios. Warum nicht auch einmal wieder die Brasilianer oder wenigstens einmal jemals Nachbarland Uruguay, die andere Seite des Tangos, oder Kolumbien, Chile, Costa Rica oder sogar einmal Honduras - sería fantástico!

Wir drücken von unserer Seite aus den Gewinnern auf jeden Fall alle Daumen. Mehr können wir erst einmal hier nicht tun.


Spielplan der Fußball WM 2014


Gruppe A

Brasilien vs. Kroatien

Mexiko vs. Kamerun

Brasilien vs. Mexiko

Kamerun    vs. Brasilien

Kroatien vs. Mexiko


Gruppe B


Spanien vs.Niederlande

Chile vs. Australien

Australien vs. Niederlande

Spanien vs. Chile

Australien vs. Spanien

Niederlande vs. Chile


Gruppe C


Kolumbien vs. Griechenland

Elfenbeinküste vs. Japan

Kolumbien vs. Elfenbeinküste

Japan vs. Griechenland

Japan vs. Kolumbien

Griechenland vs. Elfenbeinküste


Gruppe D


Uruguay vs. Costa Rica

England vs. Italien

Uruguay vs. England

Italien vs. Costa Rica

Italien vs. Uruguay

Costa Rica vs. England


Gruppe E


Schweiz vs. Ecuador

Frankreich vs. Honduras

Schweiz vs. Frankreich

Honduras vs. Ecuador

Honduras vs. Schweiz

Ecuador vs. Frankreich


Gruppe F


Deutschland vs. Portugal

Ghana vs. USA

Deutschland vs. Ghana

USA vs. Portugal

USA vs. Deutschland

Portugal vs. Ghana


Gruppe H


Belgien vs. Algerien

Russland vs. Korea

Belgien vs. Russland

Korea vs. Algerien

Korea vs. Belgien

Algerien vs. Russland




Tags: WM 2014, Fußball WM 2014, Spielplan der Fußball WM 2014

Kroatische Sprichwörter

Sprichworte aus Kroatien


_ Alles ist gut, was gut endet.

_ Beglichene Rechnung,lange Liebe.

_ Besser irgendwas als gar nichts.

_ Besser jemals als niemals.

_ Besser verhindern als heilen zu müssen.

_ Das Licht am Ende des Tunnels kommt vom Schnellzug.

_ Das Schaf, das blökt, verliert seine Nahrung.

_ Den Freund erkennt man in der Not.

_ Der Falke fliegt aufgrund seines Gefieders und nicht aufgrund seines Fleisches.

_ Der Morgen zeigt, wie der Tag sein wird.

_ Der Weg, auf dem es gekommen ist, ist der Weg, den es gehen wird.

_ Der Wolf ändert sein Haar leicht, aber nicht sein Charakter.

_ Die Eule verspottete die Meise.

_ Die Frau macht das Haus des Mannes zum Himmel oder zur Hölle.

_ Die Mühle mahlt, wie du aufschüttest.

_ Die Schlacht gewinnt nicht das Schwert in der Hand, sondern das Herz in Brüsten eines Helden.

_ Die weise Frau heiratet den Mann, der sie liebt, und nicht den Mann, den sie liebt.

_ Ein Anzug macht noch keinen Mann.

_ Eine Person und ein Esel zusammen wissen mehr als eine Person alleine.

_ Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling.

_ Ein größerer Kopf bereitet auch mehr Kopfschmerzen.

_ Es ist schwierig, einen Frosch ins Wasser zu jagen.

_ Fremde Erfahrungen ritzen die Haut, eigene Erfahrungen schneiden ins Fleisch.

_ Geld klebt an anderem Geld.

_ Gewohnheit ist ein guter Diener, aber ein schlechter Herr.

_ Hundegebell hört man im Himmel nicht.

_ In Schwierigkeiten erkennst du einen Helden.

_ Lege nicht alle deine Eier in einen Korb.

_ Ohne Leiden gibt es kein Lernen.

_ Selten kommen großes Glück und Verstand zusammen.

_ Sprich nur das Beste von den Toten.

_ Stille Wasser tragen Berge ab.

_ Wein trinken hat viele fromme Weiber auf den Rücken geworfen.

_ Wer fragt, muss nicht wandern.

_ Wer kauft, was er nicht braucht, muss verkaufen, was er braucht.

_ Wer sich seiner Sünden rühmt, sündigt doppelt.

_ Wessen Bett warm ist, dessen Essen ist kalt.

_ Wie sich die Kugel dreht, so springt das Geschick der Welt.

_ Wo keine wahre Liebe ist, da ist auch keine Treue.

_ Zeit und Geduld verwandeln das Maulbeerblatt in Seide.


Sprichworte aus anderen Ländern


Serbische Sprichwörter

Kroatische Sürichworte

Spanische Sprichwörter


Vornamen aus Kroatien


Die beliebtesten Vornamen aus Kroatien

Tags: Kroatische Sprichwörter, Kroatien, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, Kroatische Weisheiten, Sprichworte

Polnische Sprichwörter

Sprichworte aus Polen


_ Alle Wege führen nach Rom.
Wszystkie drogi prowadzą do Rzymu.

_ Aller Anfang ist schwer.
Każdy początek jest trudny.

_ Aller guten Dinge sind drei.
Do trzech razy sztuka.

_ Alles zu seiner Zeit.
Wszystko w swoim czasie.

_ Alte Liebe rostet nicht.
Stara miłość nie rdzewieje.

_ Alter schützt vor Torheit nicht.
Wiek nie chroni przed głupotą.

_ Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Co się odwlecze, to nie uciecze.

_ Aus den Augen, aus dem Sinn.
Co z oczu, to z serca.

_ Besser ein Sperling in der Hand als eine Taube auf dem Dach.
Lepszy wróbel w garści niż gołąb na dachu.

_ Besser eine Stunde zu früh als eine Minute zu spät.
Lepiej godzinę za wcześnie niż minutę za późno.

_ Besser etwas als nichts.
Lepsze coś niż nic.

_ Besser gar kein Doktor als drei.

_ Besser spät als nie.
Lepiej późno niż wcale.

_ Borgen macht Sorgen.
Pożyczanie sprawia kłopoty.

_ Das Ei will klüger sein als die Henne.
Jajko chce być mądrzejsze od kury.

_ Das Ende krönt das Werk.
Koniec wieńczy dzieło.

_ Da traf die Sense auf den Stein.
Trafiła kosa na kamień.

_ Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.
Szczęśliwi czasu nie liczą.

_ Den Letzten beißen die Hunde.
Bo ostatnich gryzą psy.

_ Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Niedaleko pada jabłko od jabłoni.

_ Der Appetit kommt beim Essen.
Petyt przychodzi w miarę jedzenia.

_ Der erste Schritt ist der schwerste.
Najtrudniejszy jest pierwszy krok.

_ Der Klügere gibt nach.
Mądrzejszy ustępuje głupszemu.

_ Der Schein trügt.
Pozory mylą.

_ Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt.
Nie taki diabeł straszny, jak go malują.

_ Der Zweck heiligt die Mittel.
Cel uświęca środki.

_ Die Ausnahme bestätigt die Regel.
Wyjątek potwierdza regułę.

_ Die Dankbarkeit ist in den Himmel gestiegen und hat auch gleich die Leiter mitgenommen.
Wdzięczność poszła do nieba i drabinę ze sobą zabrała.

_ Die Furcht hat große Augen.
Strach ma wielkie oczy.

_ Dienst ist Dienst.
Służba nie drużba.

_ Die Wände haben Ohren.
Ściany mają uszy.

_ Eine Rabe hackt dem anderen kein Auge aus.
Kruk krukowi oka nie wykole.

_ Eine Kuh, die viel muht, gibt wenig Milch.
Krowa, która dużo ryczy, mało mleka daje.

_ Einen wahren Freund erkennt man in der Not.
Prawdziwego przyjaciela poznaje się w biedzie.

_ Elektrikern tut Strom nichts.
Elektryka prąd nie tyka.

_ Erst durch Schaden wird man klug.
Mądry Polak po szkodzie.

_ Es gibt keinen dauernden Frieden ohne Kampf.

_ Große Dinge sprechen sich am besten durch Schweigen aus.

_ Lässt du dir einen Gefallen tun, so verlierst du deine Freiheit.

_ Lob und Kohl schmecken gut, aber sie blähen auf.

_ Lügen haben kurze Beine.
Kłamstwo ma krótkie nogi.

_ Nur was ich trinke, gehört mir.

_ Ohne Maß sind Arzneien Gift.

_ Schon gegessenes Brot ist schwer zu verdienen.
Zjedzony chleb jest ciężki do zarobienia.

_ Tropfen für Tropfen formt das Meer.
Kropla do kropli i będzie morze.

_ Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen.

_ Um mit Gewissheit zu glauben, müssen wir mit Zweifeln anfangen.

_ Was Du am meisten liebst, erkennst Du beim Verlust.

_ Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
Czego oczy nie widzą, tego sercu nie żal.

_ Wem das Glück schmeichelt, den verrät es gern.

_ Wenn der Fuchs die Gans in Ruhe läßt, ist er krank.

_ Wenn die Großmutter einen Schnurrbart hätte, so wäre sie ein Großvater.
Gdyby babcia miała wąsy, toby dziadkiem była.

_ Wer auf fremde Kosten lacht, macht Schulden.

_ Wer denkt mitten im Strom noch an die Quelle?
Kto w środku rzeki myśli jeszcze o źródle?

_ Wer die Hoffnung vor seinen Wagen spannt, fährt doppelt so schnell.

_ Wer früh aufsteht, dem gibt's der Herrgott.
Kto rano wstaje, temu Pan Bóg daje.

_ Wer seine Wege begradigt, der übernachtet nicht daheim.
Kto drogi prostuje, ten w domu nie nocuje.

_ Wer seine Wege abkürzt, der kommt nie zuhause an.
Kto drogi skraca, ten do domu nie wraca.

_ Wer fragt, sucht die Wahrheit.
Kto pyta, prawdy szuka.

_ Wer fragt, irrt nicht.
Kto pyta, nie błądzi.

_ Wer schlau ist, weiß, was er sagt. Nur der Dumme sagt, was er weiß.

_ Wer sich selbst tadelt, lobt sich selbst.

_ Wer sieht auf fremde Gebrechen, übersieht seine eigenen Schwächen.

_ Wer während des Lebens weint, stirbt lächelnd.

_ Wer Zeit hat und auf die Zeit wartet, der verliert die Zeit.

_ Wo Herz, da auch Glück.
Gdzie serce tam i szczęście.

_ Wer Geschenktes wieder zurückfordert, landet in der Hölle.
Kto daje i odbiera, ten się w piekle poniewiera.

_ Wirst du von vielen gefürchtet, so fürchte dich vor vielen.

_ Wo Herz ist, da ist auch Glück.

_ Zweimal sündigt, wer sich nicht schämt der Sünde.


Sprichworte aus anderen Ländern


Rumänische Sprichwörter
Sprichworte aus Polen

Russische Sprichwörter


Vornamen aus Polen


Die beliebtesten Vornamen aus Polen

Tags: Polnische Sprichwörter, Polen, Sprichwörter, Sinnsprüche, Weisheiten, polnische Weisheiten

Funklöcher und Frequenzstörungen

Der Familien Funk hilft explizit gegen Funklöcher und Frequenzstörungen.